Sonntag, 24. September 2017

[Blogparade] Du und dein Blog - Eine Aktion von angeltearz-liest

Hallo ihr Lieben,

heute mache ich mal bei der wunderbaren Aktion von Steffi vom Blog Angeltearz liest mit. Sie heißt "Du und dein Blog". Die liebe Steffi hat dafür einige Fragen gestellt und jeder Blogger beantwortet diese in einem eigenen Post. Es geht vor Allem darum das Miteinander der Blogger zu fördern und zu zeigen, dass Missgunst und Neid unnötig sind. Präsentiere den Menschen hinter deinem Blog!

Mitmachen darf jeder. Falls du auch an dieser tollen Aktion teilnehmen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen.

Los geht's:

Du und dein Blog


1. Wer bist du? Stell dich vor!
  • Mein Name ist Muna, ich bin 37 Jahre jung und Mutter zweier wunderbarer Kinder. Zusammen mit meinem Mann, meinen Kindern und diversen Tieren bewohne ich unser wunderschönes Schwedenhaus (natürlich klassisch in rot-weiß gestrichen) in einem kleinen Örtchen in Niedersachsen. Es liegt zwischen Hannover-Bremen-Hamburg. Seit Oktober letzten Jahres studiere ich nun Konmunikations- und Medienwissenschaften (Profilfach), sowie Germanistik (Komplementärfach) an der Universität in Bremen und es bereitet mir sehr viel Spaß.
2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?
  • Mein Blog besteht mittlerweile seit 1,5 Jahren. Ich habe am 15. März 2016 mit dem bloggen begonnen, da ich so viele Bücher verschlinge, das Lesen so sehr liebe und meine Leidenschaft mit Anderen teilen wollte.
3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?
  • Der größte Teil meines Umfeldes weiß von meinem Blog und findet es gut. 
4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?
5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? 
(Trau dich und sei ehrlich)
  • Zum Glück *aufholzklopf* habe ich noch keinerlei schlechte Erfahrungen in der Bloggerwelt gemacht. Bislang stört mich nichts.
6. Und was magst du an der Bloggerwelt?
  • Besonders gut gefällt mir das Netzwerk mit anderen Bloggern. Auch der Austausch auf Bloggerevents gefällt mir sehr.
7. Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?
  • Natürlich besuche ich auch Blogs aus anderen Bereichen. Neben Buchblogs lese ich unter Anderem auch Koch- und Bastelblogs...
8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!
  • Oh ja, da gibt es viele. Um hier keinen zu benachteiligen oder zu bevorzugen, werde ich hier keinen einzeln auflisten. Die Blogs denen ich folge findet ihr links in meiner Blog-Liste.

Samstag, 23. September 2017

Freizeit mit Studium verbinden ;-)




Hiermit stelle ich euch einen meiner Neuzugänge vor (zur Verfügung gestellt vom
Goldmann Verlag (*CLICK*)). Damit kann ich in meinen Semesterferien die Freizeit mit dem Studium verbinden. Die ersten Seiten sind schon verschlungen und es gefällt mir ganz gut. So, ich lese dann mal fleißig weiter ;-).
Eure Muna

Samstag, 16. September 2017

[Rezension] "Der Wahnsinn den man Liebe nennt" von Clara Römer















Rückentext:


Eine Geschichte, wie sie dir morgen passieren kann, auch wenn du heute noch nichts ahnst.


Alles beginnt mit der Lieferung eines Kühlschranks. Susa Bergmann ist überrascht, als der Spediteur ihr mitteilt, dass ihr Mann Wolf der Auftraggeber ist, aber eine andere Adresse angegeben hat. Ein Irrtum? Leider nicht, denn dort wohnt eine junge Frau mit einer Tochter, die Wolf wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Plötzlich fällt Susas Leben zusammen wie ein Kartenhaus. Auf Tränen folgt Wut und dann das Licht am Ende des Tunnels ...


Meine Meinung:


Cover:   Das Cover gefiel mir auf Anhieb. Die Haptik ist toll. 

Inhalt:   Wie schon der erste Satz des Rückentextes beschreibt, handelt es sich um eine Geschichte, die einem immer passieren kann. Plötzlich entlarvt man den eigenen Mann. Hier handelt es sich nicht "nur" um einen Fremdgeher, sondern einen Mann, der ein Doppelleben führt. Nach und nach kommen neue Fakten ans Licht und den Leser erwarten überraschende Wendungen. Schnell konnte ich mit Susa mitfühlen und mich in ihre Lage versetzen. Die flüssige Schreibweise von Clara Römer macht dem Leser das Lesen einfach und man kann das Buch nur schwer zur Seite legen. Ich habe dieses Buch verschlungen. Diese Geschichte macht die Leserin feinfühliger für Unregelmäßigkeiten in der eigenen Beziehung.

Fazit:

Hierbei handelt es sich um eine Geschichte für die "reifere" Leserin ;-). Unbedingte Leseempfehlung!



Mein Dank gilt dem Diana Verlag (*CLICK*) für die Bereitstellung dieses schönen Rezensionsexemplares.

[Rezension] "Bad Boys, Bad Girls, Big Money" von Michelle Miller

Details:



Titel:   Bad Boys, Bad Girls, Big Money
Autor: Michelle Miller (*CLICK*)
Verlag: Manhattan Verlag (*CLICK*)
Einbandart:  Taschenbuch (kartoniert) / Ebook
ISBN: 978-3-442-54771-5 / 978-3-641-18007-2
Preis:     14,99 € /  11,99 €
Seitenzahl: 480

Erscheinungsdatum:  09.05.2016




Klappentext:

Todd Kent ist jung, ehrgeizig und auf dem Weg an die Spitze der Wall Street. Als er ausgewählt wird, das Unternehmen einer populären Dating-App namens HOOK an die Börse zu bringen, wittert er den Deal seines Lebens. Bisher war HOOK für ihn nur ein schneller Weg zu sexuellen Abenteuern, jetzt könnte es ihn reich machen. Sehr reich. Todd und sein Team – die übereifrige Neha, der Partyboy Beau und Todds Exfreundin Tara Taylor – tun alles, um das 14-Milliarden-Dollar-Geschäft einzufädeln. Für Tara könnte sich sogar der Traum erfüllen, in der Machowelt der Wall Street den Aufstieg zu schaffen. Aber das Vorhaben ist hochriskant. Denn HOOK ist mehr als eine Partnerbörse. Es kann zur tödlichen Falle werden. Und wenn das bekannt wird, gerät der gigantische Deal ins Wanken …

Meine Meinung:

Diese Geschichte war ziemlich kurios. Sie gibt dem Leser einen Blick hinter die Kulissen eines jungen IT-Unternehmens und das  geschäftige Geschehen an der Börse. Die Beschreibung des Unternehmens hat mich ein wenig an einen Hollywoodfilm über ein großes berühmtes Internet-Unternehmen (Suchmaschine) erinnert. Anfangs ist es eine verworrene, aber interessante Liebesgeschichte. Doch im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich zu einem Krimi. Ein wenig störend empfand ich beim Lesen, dass die Geschichte aus so vielen verschiedenen Perspektiven beschrieben wird.  
Das Lesen dieser Story hat mich nachdenklich und vorsichtiger im Umgang mit meinen Daten im Netz gemacht. 

Fazit:

Alles in Allem eine gelungene und lesenswerte Geschichte.




Hiermit möchte ich mich recht herzlich beim Manhattan Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken.

Freitag, 1. September 2017

SEMESTERFERIEN


Hallo ihr Lieben,
heute war Abgabetermin für die Arbeiten des zweiten Semesters! Somit ist nun auch dieses Semester Geschichte und ich kann endlich meine Semesterferien (offiziell "vorlesungsfreie Zeit" 😜) genießen. Da ich euch noch so viele Rezensionen schuldig bin, halte ich mich hiermit auch nicht allzu lange auf. 
Hier noch ein kleiner Einblick der Bücher, über deren Rezensionen ihr euch hier bald freuen könnt:


Bis ganz bald,
Eure Muna

P.S.: Besucht mich gerne auf Facebook (leider habe ich die Verknüpfung zwischen Facebook und dem Blog noch nicht hinbekommen 😬)

Donnerstag, 13. April 2017

[Rezension] Secret Sins - Stärker als das Schicksal von Geneva Lee


 Titel: Secret Sins - Stärker als das Schicksal
 Autorin: Geneva Lee  (*CLICK*)
 Format: Paperback, Klappenbroschur,
                 eBook
 Verlag: blanvalet *CLICK*
 ISBN:  978-3-7341-0477-0 / 978-3-641-20879-0
 Preis:   12,99 €  /  9,99 €

 Erschienen: 20.03.2017  / 01.03.2017

 

Klappentext:


 

Jeder Mensch hütet Geheimnisse. Doch wahrhaft lieben kann man nur, wenn man vertraut ...

Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt …

Meine Meinung:

Cover:   Das Cover ist schlicht und dennoch ansprechend gestaltet. Es hat schnell mein Interesse geweckt.

Inhalt:   Faith trifft bei einem Treffen ihrer Selbsthilfegruppe für Suchtkranke auf den attraktiven Jude. Obwohl sie versucht ihm aus dem Weg zu gehen, kreuzen sich ihre Wege ständig. Schnell findet Jude Zugang zu Faith' Sohn Max und ihre Bedenken Jude in ihr Herz zu lassen werden immer größer. Ihre vermeintlich ähnliche Vergangenheit scheint einer gemeinsamen Zukunft im Weg zu stehen...

Fazit:  Mich hat das Buch sehr schnell gefesselt (im Gegensatz zum ersten Teil der Royals-Saga). Im Verlauf der Geschichte wird es etwas verwirrend, aber es klärt sich letztlich auf und die Zusammenhänge werden klar. Schließlich kommt es zu einer überraschenden Wendung.
Das Buch wird überwiegend aus der Sicht von Faith erzählt. Zwischendrin gibt es immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit, die aus der Sicht von Faith' Schwester Grace erzählt werden. Der Epilog ist schließlich aus Judes Sicht geschrieben.
Die Geschichte ist sehr emotional und macht nachdenklich. Sie macht einem klar, dass man gesegnet ist, wenn die eigenen Kinder gesund zur Welt kommen. Obwohl ich selbst weder Alkohol- noch Drogenerfahrungen habe, konnte ich mich doch recht gut in die Situationen von Faith' Vergangenheit hineinversetzen. Nun hoffe ich noch viel mehr, dass meine beiden Kinder immer auf dem rechten Weg bleiben.
Entgegen meiner Annahme, dass auch in dieser Geschichte der Sex im Vordergrund stehen würde, war ich doch überrascht - und erleichtert - , dass dieser nur nebenbei erwähnt und nicht so zelebriert wurde. Hier steht definitiv die zentrale Handlung im Mittelpunkt.
Alles in Allem hat mich dieses Buch gefesselt und mitgerissen.


Wussten Sie, dass Secret Sins Geneva Lees persönlichster Roman ist?


Hiermit möchte ich mich recht herzlich beim blanvalet Verlag und bei Katharina Schleicher für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken.



Freitag, 10. Februar 2017

Prüfungsphase Nummer 1

Hallo ihr Lieben,
 
soll ich euch mal zeigen, wie ein Schreibtisch einer Studentin in der Prüfungsphase aussieht?
 
*Trommelwirbel* Tadaaaaaaa:
 

Ich kann es noch gar nicht fassen, dass sich das erste Semester meines Studiums schon dem Ende zuneigt (von dem Prüfungsvorbereitungsstress mal ganz abgesehen). Es waren 14 spannende Wochen. Ich habe eine Menge dazugelernt und muss dieses nun Mitte nächster Woche, in Form einer Klausur, beweisen.
*Drückt mir bitte die Daumen ;-)*
Es ist wahnsinnig, wie viel Stoff sich in den 14 Wochen angesammelt hat und das muss nun alles in meinem Kopf verfestigt werden.
Ich habe auch ein paar Bücher gelesen *jippie* :-). Allerdings werde ich die hier nicht rezensieren *hihihi* (zwei davon sind auf dem Bild zu sehen ;-) )!

So, nun hole ich mir noch Teenachschub aus der Küche und dann geht es mit Volldampf weiter!

*Pause beendet*

Bis hoffentlich bald (vorlesungsfreie Zeit, ich komme!) mit spannenden Rezensionen

Eure

Muna